Archiv für März 2011

Mittwoch, 30. März 2011

Facebooks “Gefällt mir”-Knopf bekommt Google-Konkurrenz

Google macht Facebook mit einem eigenen Empfehlungs-Button Konkurrenz, der in die Suchergebnisanzeige integriert ist.
Der +1-Knopf ermöglicht es Netznutzern, die über ein Google-Konto angemeldet sind, Suchergebnisse oder Anzeigen Kontakten über Google Chat, Google Buzz und dem Google Reader zu empfehlen – vorrausgesetzt, er nutzt google.com. Bislang ist das Knöpfchen nur für die englischsprachige Google-Suche verfügbar. [MEHR LESEN]


Mittwoch, 30. März 2011

US-Behörde verdonnert Google zu Datenschutz-Überprüfungen

Die US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat Google dazu verdonnert, in Zweijahresabständen eine unabhängige Stelle die Datenschutz-Praktiken des Internet-Konzerns überprüfenzulassen. Das Statement, das die FTC zu dieser Einigung veröffentlich hat, ist in vielen Punkten eine schallende Ohrfeige für den Internetriesen. [MEHR LESEN]


Montag, 28. März 2011

Lesetipp 28.03.11 Warum Google so wenig Steuern zahlt

Immer wieder interessant zu lesen: Wie Google und andere Firmen sich über Offshore-Töchter das Steuerzahlen sparen. Diesmal sogar mit 20-minütigem Audio-Feature vom National Public Radio aus den USA.


Freitag, 25. März 2011

Google Earth-Karte zeigt die Atomreaktoren rund um die Welt

Inspiriert von der Atomkatastrophe in Fukushima hat der Journalist Duncan Butler auf seinem Blog “The Great Beyond” eine eindrucksvolle Karte aller Atomkraftwerke auf der Welt mit Hilfe von Google Earth zusammen gestellt. [MEHR LESEN]


Freitag, 25. März 2011

Lesetipp 25.03.2011

Mit Amazons App-Marktplatz für kleine Android-Anwendungen ist man bei Heise so gar nicht zufrieden. Auch die Kommentatoren halten wenig von dem – noch nur für US-Kunden offenen – Angebot – vor allem wegen des permanenten Einsatzes von DRM-Verfahren, die überprüfen, ob da auch ja nicht jemand unbefugt eine Anwendung aus dem Marktplatz nutzt. “Wer sein Smartphone also über längere Zeit ohne Netzverbindung nutzt – zum Beispiel im Urlaub – kommt womöglich nicht mehr an seine Apps” heißt es in dem Text. Warum jemand eine App bei Amazon und nicht bei Googles Android Market kaufen sollte, bleibt damit wohl das Geheimnis des Bücherriesen.


Freitag, 25. März 2011

Google startet In-App-Bezahlsystem für Android

Google wird in der nächsten Woche für sein Mobilbetriebssystem Android eine Bezahllösung veröffentlichen, die es erlaubt, innerhalb der Apps Transaktionen abzuwickeln. Für die Android-Entwickler und den Handel mit virtuellen Güter ist das eine gute Nachricht.
[MEHR LESEN]


Mittwoch, 23. März 2011

Lesetipps 23.3.2011

Der enorme Erfolg von Android hat Chinas Suchmaschine Nummer 1, Baidu, inspiriert. Das Unternehmen plant der Financial Times zufolge, ebenfalls ein Handybetriebssystem aufzubauen.

Für Google hätte es weitreichende Folgen, wenn Baidu mit dem eigenen mobilen Betriebssystem Erfolg hat. Nachdem man als Internetsuchmaschinenanbieter in China nach dem Rückzug letzten Jahres chancenlos ist, gilt die große Android-Nutzerschaft als Hebel, um in Bereichen wie der mobilen Suche und der mobilen Werbung trotzdem auf dem größten Zukunftsmarkt der Welt weiter Geld verdienen zu können.

Und in die neuste Version von Googles Chrome-Browser ist eine Sprachsteuerung integriert.


Mittwoch, 23. März 2011

Rückschlag für Google Books

Die Erbauer der virtuellen Bibliothek von Alexandria bekommt Ärger von einem New Yorker Gericht: Googles Plan, alle Bücher dieser Welt zu digitalisieren und online zur Verfügung zu stellen, hatte zu einer Klage von Verlagsunternehmen und Autorenverbände geführt. Der Rechtsstreit sollte durch einen Vergleich aufgelöst werden. Doch der zuständige Richter, der dem zustimmen muss, hat den Vergleichsentwurf abgewiesen.
[MEHR LESEN]


Montag, 21. März 2011

Lesetipps 21.02.2011

Wer sich für Googles Innenleben interessiert und wissen will, wie Googles Gründer Larry Page tickt, findet bei Wired tolles Lesefutter. EIn Vorabrdruck aus dem im April erscheinenden Buch “In the Plex: How Google Thinks, Works, and Shapes Our Lives” von Steven Levy füttert uns mit Anekdoten, die Weggeführten des ehemaligen Motenssori-Schülers und Technik-Freaks mit ihm erlebt haben.

Meine Lieblingszitat aus dem Text:
“Page ist ein Verfechter großer – und manchmal weltfremder – Ideen. Sogar die Googler, die ja nicht gerade technikfeindliche Maschinenstürmer sind, witzeln, dass Page “in die Zukunft gereist und zurückgekommen ist, um uns darüber zu erzählen. … “Was Larry sich fragt ist nicht: ‘Wie kann ich jemandem helfen’, sondern ‘Was wird in zehn Jahren die größten Auswirkungen auf die Menschheit haben?’”

Das man mit Android-Telefonen weit mehr als nur telefonieren kann, ist ja nichts Neues. Und dass diese Geräte immer populärer werden, auch nicht. Dass man sie aber auch nutzen kann, um Elektrische Türöffner zu hacken, fand ich dann doch schon erstaunlich.

Die New York Times macht sich indessen Gedanken über die Versuche von Google, die Übertragungsrechte für die Basketballliga NBA zu erwerben. Die große Frage ist dabei: Will Google trotz aller gegenteiligen Beteuerungen doch ins Inhaltegeschäft einsteigen? Schon lange versucht das Unternehmen ja, mit Aktionen wie dem Youtube-Symphonieorchester , eigene Webereignisse zu kreieren, die die Nutzer weg vom Fernseher und hin zu den unterschiedlichen Youtube-Kanälen locken.


Montag, 21. März 2011

Wieder Hackerangriffe auf Gmail-Konten

Einmal mehr klagt Google über Einbruchsversuche beim Mail-Dienst Gmail, für die der Netzriese die chinesische Regierung verantwortlich macht. [MEHR LESEN]