Archiv für die Kategorie „Sicherheit & Privatsphäre“

Montag, 24. Februar 2014

“Project Tango” verwandelt Smartphones in Umgebungsscanner

Smartphones wissen bereits schon jetzt sehr viel über ihre Umgebung – wo sie sich befinden, in welche Richtung ihr Eigentümer sich bewegt oder – sobald die Kamera genutzt wird – wie es an dem Standort aussieht. Nun arbeitet Google daran, dass Smartphones ihre Umgebung noch genauer erfassen – nämlich so genau wie ein Mensch, der sich in einem Raum orientiert und dabei dessen dreidimensionale Struktur erfasst. “Project Tango” heißt das Vorhaben, bei dem Google nun eine Zwischenstand vorgestellt hat. [MEHR LESEN]


Mittwoch, 6. November 2013

NSA-Schnüffelei: Was es bringt, US-Dienste wie Google zu meiden

Die Daten-Schnüffeleien der anglo-amerikanischen Geheimdienste haben noch größere Dimensionen als bislang gedacht. [MEHR LESEN]


Freitag, 29. Juni 2012

Lesetipp: Versteht Google nicht, wie Menschen ticken?

Sam Biddle stellt bei Gizmondo in einem spannenden Text die These auf, dass Googles neue Produkte wie der cloud-basierte Personal Assistant Google Now, die Party-Funktion von Google+ und das Tablet Nexus Q zwar technisch brilliant, aber völlig am Bedarf der Menschen vorbei entwickelt worden sind.
“Could it be that Google just doesn’t get real people?” fragt der Autor. Wollen wir wirklich alle mit einer Datenbrille wie Google Glass rumlaufen? Oder sprechen nicht eher soziale Konventionen dagegen, dass sich viele der Google-Innovationen durchsetzen? Zum Beispiel die Tatsache, dass das Gegenüber es irritierend finden kann, von einem Gesprächpartner mit einer Datenbrille möglicherweise permanent gefilmt zu werden? “Unless everyone in the world gets a pair and simultaneously agrees this is no longer weird, what functionality is worth being the guy with the robo-face?” schreibt er – und stellt abschließend die Frage, ob Zukunftstechnologie nicht unser Leben verbessern sollte, statt uns zu diktieren, wie es auszusehen hat.


Mittwoch, 2. November 2011

Neu bei Adwords: Klick dir deine Werbung selbst zusammen

Akzeptanz ist der Schlüssel dafür, dass Onlinewerbung ein lohnendes Geschäft ist. Wenn alle User nur noch Ad-Blocker benutzen und keiner mehr irgend etwas anklickt, lohnt sich selbst Googles extrem effiziente Form der Netzwerbung nicht mehr. Um die Nutzerakzeptanz zu erhöhen, hat Google nun ein neues Feature vorgestellt: Wer dazu Lust hat, kann die eingeblendeten Adwords-Anzeigen ab jetzt nutzen, um den Werbetreibenden seine Vorlieben zu übermitteln. “Mehr Transparenz und Wahlmöglichkeiten bei Anzeigen in der Google-Suche und Google Mail” verspricht Google in einem Blogeintrag. Mit echter Transparenz und Wahlmöglichkeiten hat auch Online-Werbeinnovation allerdings wenig zu tun. [MEHR LESEN]


Donnerstag, 15. September 2011

Regeln für den Einsatz von Analytics in Deutschland stehen fest

Google und die Datenschutzbehörden haben sich auf Spielregeln geeinigt, unter denen der Einsatz von Googles beliebter Webseitenanalyse-Lösung Analytics im Einklag mit deutschen Datenschutzregelungen möglich ist. [MEHR LESEN]


Montag, 18. Juli 2011

Profildaten aus Google+ füttern schon die Datensammler

Google+ hat nicht nur die Neugier der Netznutzer geweckt, sondern auch bereits die der Datensammler. Kim von iKim.at hat einen klasse Text recherchiert und veröffentlicht, in dem er den Dienst Find People on Plus vorstellt, der auf die Profile der Google+-Nutzer zugreift.
[MEHR LESEN]


Dienstag, 5. Juli 2011

Urteil: Google haftet nicht für Inhalte von Suchergebnissen

Eigentlich habe ich mir kein anderes Urteil vorstellen können, aber vor Gericht und auf See ist man ja in Gottes Hand, wie es so schön hanseatisch heißt. Das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) in Hamburg hat aber nun endlich einen fünf Jahre schwelenden Rechtstreit beendet – und zwar zu Gunsten von Suchmaschinenbetreibern wie Google, die nun eindeutig nicht für die Inhalte der Suchergebnisse haftbar sind, die sie anzeigen. [MEHR LESEN]


Mittwoch, 30. März 2011

US-Behörde verdonnert Google zu Datenschutz-Überprüfungen

Die US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat Google dazu verdonnert, in Zweijahresabständen eine unabhängige Stelle die Datenschutz-Praktiken des Internet-Konzerns überprüfenzulassen. Das Statement, das die FTC zu dieser Einigung veröffentlich hat, ist in vielen Punkten eine schallende Ohrfeige für den Internetriesen. [MEHR LESEN]


Montag, 21. März 2011

Wieder Hackerangriffe auf Gmail-Konten

Einmal mehr klagt Google über Einbruchsversuche beim Mail-Dienst Gmail, für die der Netzriese die chinesische Regierung verantwortlich macht. [MEHR LESEN]


Donnerstag, 18. November 2010

Street View ist offiziell gestartet – mit vielen Business-Partnern…

Google hat heute offiziell die Street View-Aufnahmen der 20 größten Stdäte Deutschlands online gestellt. Während der kommerzielle Charakter der virtuellen Weltansicht immer deutlicher wird, beginnt die Jagd nach möglichst skurriellen und peinlichen Aufnahmen. Und die Verpixelung funktioniert noch immer nicht richtig. [MEHR LESEN]